choose country:

PORSCHE 911 DHR FALKENSTEIN (DE)

Terug naar overzicht

Sehr geehrter Herr Hüttner,

30 Jahre lang bin ich mit 911 G-Modellen unterwegs und habe ohne lenktechnische Servounterstützung ca. 300.000 km zurückgelegt. Im Stadtverkehr und bei bevorzugten Passfahrten ist mir in zunehmendem Maße die rein muskelunterstützte Lenkarbeit lästig geworden.

Der Handlichkeitsunterschied wird einem vor allen Dingen dann bewusst, wenn man fortlaufend zwischen aktuellen 911ern und den in die Classic-Kategorie eingeordneten Modellen wechselt.

Von Bekannten wurde ich im letzten Jahr auf Ihr Produkt hingewiesen. Als ich in meinem motorsportlichen Umfeld meine Absicht zur Nachrüstung kund getan habe, gab es allerdings zahlreiche Bedenkenträger. Die Befürchtung, das Fahrfeeling des klassischen 911er würde massiv beeinträchtigt, überwog bei weitem.

Ich hatte deshalb das Bedürfnis, nicht nur Prospekte oder Internet-Veröffentlichungen zu lesen, sondern den Mann kennen zu lernen, der bei einer positiven Entscheidung meinerseits zur charakterlichen Vernichtung meiner G-Modelle beitragen würde.

Um es kurz zu machen: Unser persönliches Gespräch anlässlich der Retro-Classics in Stuttgart hat meine Bedenken komplett zerstreut. Sie haben es verstanden, mit Ihrer fachlichen Kompetenz eine Vertrauensatmosphäre zu schaffen, mit der Folge, dass ich Ihnen umgehend einen 87er 911 und einen 89er Speedster zur Umrüstung angeliefert habe.

Ich bereue es nicht!

Das lenktechnische Feeling ist mit den Original-Porsche-Lenkungen der aktuellen Modelle im Wesentlichen identisch.

Der Zuwachs an Alltagspraxistauglichkeit ist eminent. Die Fahrfreude im Stadtverkehr und in engen Kurven ist deutlich gesteigert.

Das Fahrfeeling hat keineswegs gelitten, und zwar schon einfach deshalb, weil die Servounterstützung oberhalb von 80 km/h komplett eliminiert ist, also das Lenkgefühl nicht tangiert wird.

Eine Neuprogrammierung der körpereigenen Reflexe im Geschwindigkeitsbereich über 80 km/h ist mithin nicht erforderlich.

Die reflexartige automatische Muskelanspannung im darunterliegenden Geschwindigkeitsbereich wird mir mutmaßlich noch eine Weile erhalten bleiben. Diesen mentalen Umprogrammierungsprozess nehme ich jedoch angesichts der geschilderten Vorteile gerne in Kauf.

Meine Ehefrau und meine Töchter, die sämtlich leidenschaftlich gerne Porsche-Modelle verschiedener Jahrgänge fahren, schließen sich meinen Ausführungen vollumfänglich an.

Unser Fazit: Die Angaben in Ihren Werbedokumenten sind ebenso zutreffend wie Ihre persönlichen Aussagen zu Ihrer fachlichen Kompetenz. Wir haben die Freude am Fahren mit den G-Modellen dank Ihrer Hilfe neu entdeckt. Hierfür herzlichen Dank!

Mit den besten Grüßen verbleibt

 

Günther Falkenstein